ZECKENIMPFUNG und Borreliose

Die Borelliose-Impfung des Hundes

Borrelien sind Krankheitserreger, die durch den Zeckenstich übertragen werden.

Schwerwiegende entzündliche Gelenkserkrankungen, Erkrankungen des Nervensystems, des Herzens, der Nieren und anderer Organe können die Folge einer Borrelieninfektion sein.


Da blutsaugende Zecken nahezu das ganze Jahr aktiv sind, muss auch parallel dazu immer mit einer Borellieninfektion gerechnet werden.


Gehen Sie deshalb kein Risiko ein - schützen Sie Ihren Hund durch die vorbeugende Impfung.

Grundimmunisierung im Jahr 2017

2 Impfungen im Abstand von ca. 3 Wochen

danach eine weitere Impfung im Herbst (3. Teilimpfung)

Auffrischungsimpfung im Frühjahr 2018

Auffrischungsimpfungen

Jährliche Auffrischungsimpfung, um den Impfschutz ganzjährig zu gewährleisten


Schutz vor Zeckenbefall

Vor Zeckenbefall schützen

  • Spot on Präparate, die alle 4 Wochen aufgetragen werden müssen
  • Tabletten mit Wirkung bis 1 Monat
  • Tabletten mit Wirkung bis zu 12 Wochen

Gerne informieren wir sie persönlich über die verschiedenen Möglichkeiten, Ihr Tier vor Zecken zu schützen!